Hausmittel gegen Mückenstiche

Hausmittel gegen MückensticheSommerzeit ist Mückenzeit. Kaum ist er draußen warm kommen die lästigen Biester und ein lauer Abend im Garten lässt sich mit der Sorge vor einem Mückenstick nicht unbeschwert genießen.

Besonders eifrig sind die Mücken zwischen der Abenddämmerung und dem Morgengrauen.An feuchtwarmen Tagen auch schon nachmittags. Mückenstiche sind lästig sie können furchtbar jucken und sich auch entzünden. Aber wenn man nicht gerade Allergiker ist sind sie letzten Endes nicht bedrohlich.

Welche Hausmittel gegen Mückenstiche helfen und was ihr machen könnt wenn es euch dann doch mal erwischt und ihr gestochen werdet das zeigen wir euch jetzt.

 

Wirksame Hausmittel gegen Mückenstiche

Einige Hausmittel können den Juckreiz und die Schwellung effektiv lindern.

  • Ein Altes Hausmittel gegen Juckende Mückenstiche ist eine halbierte Zwiebel, die mit der schnittstelle auf den Mückenstick gedrückt wird. Alternativ funktioniert auch Knoblauch.
  • Essig Umschlag:dazu einfach den Essig auf ein Tuch träufeln und die betroffene Stelle damit einreiben
  • Salz: 1 TL Salz in eine Tasse kaltes Wasser geben und auf die Stichstelle reiben. Dadurch wird da Jucken gelindert und die Wunde wird desinfiziert
  • Eiswürfel, Kühlakkus oder kalte Gelkompressen
  • Aloe Vera:Pressen Sie den Saft aus einer Pflanze und reiben sie diesen auf die betroffene Stelle
  • Quark lindert den Juckreiz und kühlt die Schwellung
  • Spucke: Speichel enthält antibakterielle und leicht schmerzlindernde Substanzen

 

Mückenstiche vorbeugen

Ein guter Tipp gegen Mücken ist auch regelmäßiges waschen . Denn Mücken werden vom Geruch von Schweiß und Fettsäuren auf der Haut angezogen. Je weniger du stinkst desto weniger wirst du von Mücken gestochen

Das offensichtlichste mittel gegen Mücken ist lange Kleidung. Je weniger Haut frei steht desto weniger wirst du natürlich auch gestochen. Selbstverständlich macht das nur sinn wenn die Temperatur dass auch zu lässt.

Mücken mögen überhaupt nicht den duft von Zitrone. Einfach ein bisschen Zitronenöl(Nelkenöl oder Lavendelöl) damit einschmieren und die Biester lassen euch in Ruhe.

 

Natürliche Hausmittel

Gänseblümchen glaubt man kaum findet man günstig auf der wiese zum Pflücken und sind fast überall erhältlich.Was davon hilft wollt ihr bestimmt wissen, und zwar das Stielende.Wenn ihr das ende des Gänseblümchen ausdrückt kommt am Stiel eine flüssigkeit raus, die ihr sehr gut auf den Mückensich verteilen könnt. Das Gänzeblümchen hilft dabei den Juckreiz zu stillen, den wir alle nicht wollen.

Eine ganz normale Zwiebel. Die schneidet ihr einfach auf und verwendet etwas vom Zwiebelsaft denn, der wirkt antibakteriell mildert die Schwellung,desinfiziert und sorgt für weniger Juckreiz. Was natürlich super ist bei Insekten oder Mückenstiche.

Natürlich gibt es noch viele andere Hausmittel, die man machen kann, aber wir finden Gänzeblümchen und Zwiebeln helfen am besten.Wenn es geschehen ist dass die Mücke gestochen hat und oliven oder Lavendelöl helfen am besten, wenn es um das Vorbeugen geht.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare